Richard Luxen war bei den offenen NRW-Hallenmeisterschaften erfolgreich

Richard, der inzwischen der M55 angehört, startete bei den offenen Nordrhein-Westfalen-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf über 3000m.

Seine Zeit von 10:34,13min war ganz hervorragend, allerdings lief eine hochkarätige Konkurrenz mit, so dass es nur zum 4. Platz reichte. Die LGV gratuliert

 

(Archivbild)

 

Bestenliste und Ehrentafel des Jahres 2016 aktualisiert

Ihr findet sie im Menüpunkt Ergebnisse. Ergänzungen wie immer an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Crossläufer der LG Vulkaneifel dominieren in Mehren

Samuel Fitwi (Foto: Holger Teusch)
Samuel Fitwi (Foto: Holger Teusch)

Trotz ungewohntem schneebedeckten Boden bot Samuel Fitwi auf der Langstrecke eine überzeugende Vorstellung und siegte vor Yannik Duppich, der von der LG Dorsten heimgekehrt ist.

 Auch auf der Mittelstrecke gab es einen Doppelsieg durch den LGV-Vorsitzenden Simon Fischer und Evergreen Richard Luxen, der inzwischen in der M55 startet. Die Damen glänzten hier sogar durch einen dreifachen Erfolg: Lena Kaster lief vor Lena Johanns und Gina Klinkhammer ins Ziel.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Crosslauf Ellscheid

Bilder vom 1. Lauf der Crosslaufserie Vulkaneifel 2016/17 in Ellscheid sind unter der Rubrik der Saison 2017 zugeordnet.

0 Kommentare

Bilder und Ergebnisse Silvesterlauf Trier 2016

Die LG Vulkaneifel begrüßt ihre Neuzugänge, die beim Trierer Silvesterlauf letztmalig für die LG Dorsten an den Start gingen, und freut sich über die hervorragenden Perspektiven für die neue Saison.

 

Bilder sind wieder in Silvesterlauf Trier zu finden.

 

Die Ergebnisse aus Trier findet man hier.

LG Vulkaneifel mit geschlossener Teamleistung beim Adventslauf in Zell an der Mosel

Am 3. Advent 2016 war es endlich soweit - die lang ersehnte Saisoneröffnung für die Läuferinnen und Läufer der LG Vulkaneifel stand an. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren trat die LGV mit einem starken Team auf. 22 Läuferinnen und Läufer starteten in Zell an der Mosel. Dabei war die LGV in fast allen Läufen vertreten; von ihren Topathleten bis zum Laufnachwuchs.

mehr lesen 0 Kommentare

LG Athleten genießen tolle Atmosphäre beim 12. Wallenborner Brubbellauf

Die Strecke durch Wallenborn war durch Kerzen, Schwedenfeuer und stimmungsvolle „musikalische Hotspots“ bestens präpariert. Samuel Fitwi Sibhatu bestätigte als Zweiter seine tolle Form und blieb gemeinsam mit seinem Trainingskameraden Yannik Duppich (LG Dorsten) unter dem alten Streckenrekord von Mirco Zenzen aus dem Jahr 2014 (33:55 min). Nicolas Krämer und Simon Fischer folgten auf den nächsten Plätzen. Lena Kaster lief mehr als drei Minuten schneller als im vergangenen Jahr und kam als zweite Frau ins Ziel. Auf der Mittelstrecke gab es durch Moritz Krämer und Lorenz Bell einen Doppelerfolg.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die LG Vulkaneifel begrüßt sechs Neuzugänge für die Saison 2017

Im kommenden Jahr wird die LGV mit einem leistungsstarken Männerteam an den Start gehen. Von der LG Dorsten wechseln Thorben Dietz, Andreas Keil-Forneck, Christoph Gallo und Rückkehrer Yannik Duppich zur LG Vulkaneifel. Das Quartett konnte dieses Jahr mit der Mannschaft zwei Deutsche Vizetitel im Cross und Halbmarathon erlaufen. Zusätzlich verstärkt wird die Mannschaft durch Daniel Schmidt, der von der TuRa Remscheid wechselt, sowie dem Nachwuchsathleten Tom Reuter (AC Eifel).

mehr lesen 1 Kommentare

Samuel Fitwi Sibhatu läuft in Langsur 31:32 min über 10 km

 

In seinem erst zweiten 10 km Wettkampf lief Samuel in Langsur auf Platz 3 und konnte sich so auch in der Bestenliste des LVR auf einen vorderen Platz vorarbeiten.

 

Lorenz Bell erreichte mit 39:26 min eine ansprechende Zeit und blieb unter der magischen 40 min Grenze.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Jahresbestenliste 2016 wurde aktualisiert

Ihr findet sie im Menuepunkt Kreisbestenliste. Ergänzungen und Berichtigungen bitte wie immer an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Ahbach verlässt zum Jahresende die LGV

Zum 31.12.2016 verlässt der TuS Ahbach, der Mitte des Jahres die Mitglieder des aufgelösten VfB Ahbach übernommen hat, die LG Vulkaneifel

mehr lesen 0 Kommentare

Franz Roitzheim ist Rheinland-Seniorenmeister

Nach längerer krankheitsbedingter Pause startete Franz bei den 10000m-Mesterschaften in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Trotz großer Hitze lief er als M50-Sieger mit 41:20,64min eine passable Zeit. Zum Vergleich: Der neue Rheinlandmeister der Männerklasse Dominik Werhan vom PST Trier benötigte 36:23,29min.

0 Kommentare

Kreisbestenliste 2016 ist online

Eine erste Ausgabe der Kreisbestenliste 2016 ist im entsprechenden Menuepunkt zu finden. Verarbeitet wurden u.a. auch die Ergebnisse des Kreisjugendsportfestes und des Läufer-und Springerabends in Jünkerath. Berichtigungen und Ergänzungen bitte wie immer an rolfhaferkamp@vodafone.de

Übrigens: Johannes Kessler hat eine erste Ausgabe der Rheinlandbestenliste 2016 ins Netz gestellt. Auch dort kann eine Kontrolle nicht schaden.

0 Kommentare

Springer- und Läuferabend in Jünkerath

Bei bestem Wettkampfwetter hatten vor allem Athleten aus der näheren Umgebung sich auf den Weg nach Jünkerath gemacht, um ihre Form nochmal unter Beweis zu stellen.  Aus Sicht der LGV war vor allem erfreulich, dass junge Sportler aus Hillesheim sich am Start zeigten. Die überragende Leistung waren die 1,90m im Hochsprung von Florian Jüngermann (MJU18) aus Mayen. Auch die Stadionrunden (400m) von Anna Thielen (WJU18) aus Bitburg in 60,20sec und Lokalmatador Tim Brang (MJU20) in 52,80sec konnten sich sehen lassen. Alle Ergebnisse findet Ihr im entsprechenden Menuepunkt

0 Kommentare

Christoph Müller, der "Vater" der LG Vulkaneifel ist verstorben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gründungsversammlung der LG Vulkaneifel, im Bild 4. von rechts:Christoph Müller

 

Wie erst jetzt bekannt wurde, verstarb der Gründer der LG Vulkaneifel, Christoph Müller, am 29. Juni 2016.

 

1966 taucht sein Name erstmals in Verbindung mit der Leichtathletik auf. Christoph Müller, Lehrer an der Schalkenmehrener „Dorfschule“ organisierte mit großem Erfolg die Laufveranstaltung  „Rund um das Schalkenmehrener Maar“ , baute beim   SC Blau Weiß Schalkenmehren eine Leichtathletik-Abteilung auf und wurde bald zum Nachfolger von Peter Kremer als Kreisjugendwart gewählt. 1968 übernahm er den Staffelstab als „Kreisfachwart für Leichtathletik“ (später Kreisvorsitzender) von Peter Tourmo. Das sollte sich als Glücksfall für die Leichtathletik in der Vulkaneifel erweisen. Beruflich nach Daun versetzt übernahm C. Müller die LA-Abteilung des TuS 05 - auf einem absoluten Tiefpunkt. Aber nach der eher zufälligen Entdeckung des Lauftalents Karl Fleschen arbeitete  Christoph Müller nun gezielt an einem kreisweiten Leichtathletik-Zusammenschluss und hatte schließlich alle von seiner Idee überzeugt.

 

Am 04. Dezember 1972 fand in  Gerolstein die Gründungsversammlung der Vereine TuS 05 Daun, SV 1919 Gerolstein, VfL 09 Jünkerath und VfL Hillesheim statt.  Auch der gebietsbezogene Name „LG Vulkaneifel“ – dieses Beispiel sollte bald Schule machen – geht auf Christoph Müllers Intention zurück, genau wie die erste Wettkampfbekleidung der Athleten, welche das Blau des Wassers der Maare und das Gelb des sie im Frühjahr umgebenden Ginsters symbolisierten.

 

Bild und Text: Heinz Reifferscheid

0 Kommentare

Katharina Fröhlig ... läuft!

Sie ist erst seit etwa drei Monaten aktive Leichtathletin, aber man muss sagen, es läuft bei ihr.

Am vergangenen Wochenende setzte Katharina Fröhlig ihre Erfolgsserie fort und sicherte sich bei den Rheinland-Pfalz Meisterschaften der U16 im pfälzischen Eisenberg souverän den Titel über 800m (2:22,34).

Nachdem es 2 Wochen zuvor wegen einer vorangegangenen Erkältung bei den Westdeutschen Meisterschaften "nur" zu Rang 4 gereicht hatte, lief sie in ihrer forschen herangehensweise fast im Alleingang das Rennen nach Hause.

Als kleiner Test ihrer Belastungsfähigkeit folgten 2 Stunden später noch die 300m, die sie als 3. in guten 44,25 Sekunden absolvierte.

Nun folgen erst einmal 6 Wochen Sommerferien, nach denen sie sich erst einmal den längeren Strecken widmen wird

mehr lesen 0 Kommentare

Comeback von Naomi Aideyan?

9,97m - 1,52m - 5,07m.

3 Disziplinen und gleich 3 Top-Werte. In den vergangenen beiden Jahren hatte Naomi Aideyan sich weitgehend dem Handballsport verschrieben. Nun hat sie über den schulischen Wettkampfsport wieder einen Einstieg in die Leichtathletik gefunden.

Mit ihren starken Leistungen beim Abendsportfest der SFG Bernkastel konnte sie gleich an ihre früheren Ergebnisse anknüpfen. Zwar wird sie sich in den kommenden 8 Monaten weitgehend auf ihr Abitur konzentrieren, aber vielleicht wird man sie auch wieder häufiger in den Ergebnislisten finden können.

 

Weitere Ergebnisse:

 

M60

100m - Peter Schumacher: 15,36 sek.

Kugel - Peter Schumacher: 10,83m

 

wJ U20

400m - Mara Hermann: 65,32 sek.

 

mJ U18

3000m - Lorenz Bell: 10:38,53 min.

 

wJ U16

100m - Katharina Fröhlig: 13,92 sek.

300m - Lena Johanns: 43,73 sek.

300m - Katharina Fröhlig: 44,63 sek.

800m - Charlotte Schröder: 2:44,56 min.

 

Weiter Bilder in der Bildergalerie.

0 Kommentare

Erste Ehrenliste der LGV für 2016 ist online

Ihr findet sie wie immer im Menuepunkt Ergebnisse. Ergänzungen und Korrekturen  bitte an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Drei Titel für die LGV-Senioren bei den Rheinlandmeisterschaften

Frank Weber war gleich zweimal erfolgreich, er siegte in der Altersklasse M45 über 200m und im Weitsprung. Den dritten Sieg holte der Kreisvorsitzende Peter Schumacher im Hochsprung der M60.

Alle Ergebnisse der LGV-Senioren in der Übersicht:

 

M45 100m          2.Weber Frank          12,82 sec
       200m          1.Weber Frank          25,76 sec
       Weitsprung  1.Weber Frank          5,28  m  
M50 800m          2.Borsch Rainer        2:24,33 min
M60 Hochsprung 1.Schumacher Peter  1,46 m
       Diskus        2.Schumacher Peter  33,55 m
M65 400m          2.Kaiser Hans           71,24 sec
       800m          2.Kaiser Hans          2:43,57 min

 

Die LGV gratuliert.

 

0 Kommentare

Rheinland Meisterschaften U20/U16 in Neuwied

3 junge Damen gingen am vergangenen Wochenende in Neuwied bei den Rheinland Meisterschaften der U20 und U16 an den Start; die Ausbeute: jeweils ein Titel für Mara Hermann über 3000m der wJ U20 in 11:15,29 und Katharina Fröhlig über 800m in 2:21,97 (Nr. 130). Damit fehlt der jungen Athletin weniger als 1 Sekunde zur Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften der W15. Ebenfalls ansteigende Form zeigte im gleichen Rennen Lena Johanns (Nr. 134), die in 2:26,85 Vizemeisterin wurde und fast an ihre Bestzeit aus dem Jahr 2014 heranlaufen konnte.

mehr lesen 0 Kommentare

Mara Hermann ist Rheinland-Pfalz-Meisterin im 3000m-Lauf

Bei den Landesmeisterschaften rannte Mara (Archivbild)  die Langstrecke der WJU18 bei ungewohnt zahlreicher Konkurrenz in ausgezeichneten 11:12,13 min.

Lena Johanns (eigentlich noch W15) hatte dagegen über 800m der gleichen Klasse gegen die älteren Mädchen keine Siegchance und belegte in eigentlich guten 2:28,68 min den 8.Platz.

In der Männerklasse hielt der LGV-Vorsitzende Simon Fischer die Fahne der Vulkaneifel hoch. Im 1500m-Lauf reichte es in 4:12,00 min zum 4.Platz.

0 Kommentare

VfL Hillesheim mit neuem Trainingsangebot für Kinder/Jugendliche

Übungsleiter Thorben Dietz
Übungsleiter Thorben Dietz

Auf der Sportanlage in Hillesheim wird ab dem 08.06.2016 Kinder/Jugendtraining stattfinden. 

 

Wann? Mittwoch, 16:30 - 18:00 Uhr

Wer? alle interessierten Kinder/Jugendlichen (Mindestalter: 8 Jahre)

 

Disziplinen: Sprung, Wurf, Lauf

 

Das Training wird geleitet von Thorben Dietz,

Mail: thorben_dietz@web.de, Telefon: 0176/63800696

 

Kommt doch mal zum Probetraining vorbei :-) Der VfL Hillesheim freut sich auf euch!

mehr lesen 0 Kommentare

Jakob Gieße überzeugt über 800 m

Jakob beim Krafttraining im Therapiezentrum Daun
Jakob beim Krafttraining im Therapiezentrum Daun

Beim mit Weltstars gespickten Meeting in Oordegem (Belgien) startete Jakob im Vorprogramm über seine Paradestrecke. Nachdem er in einige Positionskämpfe verwickelt war, musste er nach etwa 400 m aufgrund des Sturzes eines vorlaufenden Athleten zwischenzeitlich stark abbremsen. Nach 600 m sah es nicht unbedingt nach einer Bestzeit aus, aber Jakob konnte nochmal beschleunigen und wurde mit einer tollen Zeit von 1:54.20 min belohnt.

 

Damit kam der Mittelstreckler der geforderten Norm für die Deutschen Juniorenmeisterschaften (1:54.00 min) sehr nahe und kann den kommenden Wochen optimistisch entgegenblicken.
In der ewigen LGV-Bestenliste rutscht er damit auf Platz 11 vor.

Ergebnisliste IFAM Oordegem:
http://www.liveresults.be/2016/ifam-outdoor/event008h06.html

Ewige Kreisbestenliste Männer:
http://s806de92c29ecf709.jimcontent.com/download/version/1448706211/module/10004569794/name/EWIGE%20BESTENLISTE%20KREIS%20VULKANEIFEL2015.pdf

0 Kommentare

Erfolge für die LGV beim Miniinternationalen in Koblenz

Erneut persönliche Bestzeit lief Katharina Fröhlig mit 2:24,02min über 800m. Damit gewann sie den Lauf der W15. Auch Lena Johanns konnte im gleichen Lauf als dritte mit 2:27,57 min überzeugen.

Mara Hermann gab in der WJU18 ihr Debüt über 1500m und erzielte dabei gute 5:12,19 min.

0 Kommentare

Gute Leistungen unserer Mädchen bei den Meisterschaften

Die Staffel der WJU18 startete am 1. Mai bei den Rheinland-Pfalz-Meisterschaften der Langstaffeln über 3x800m in der Besetzung Lena Johanns, Mara Hermann und Gina Klinkhammer. In 7:51,82min erreichten sie den 2. Platz.

Katharina Fröhlig zeigte sich am folgenden Wochenende bei den Bezirksmeisterschaften der WJU18 weiter in starker Form und steigerte sich im 800m-Lauf auf starke 2:25,44 min, was gleichzeitig den Bezirkstitel bedeutete.

Schließlich lief Mara Hermannn am 21. Mai bei den Rheinlandmeisterschaften der WJU18 die 3000m in 11:20,59 min und holte damit den Titel.

Die LGV gratuliert.

0 Kommentare

Erfolge der LGV bei den Bezirksjugendmeisterschaften

Die Leistungen bei den Meisterschaften am Samstag, dem 30.April, in Daun litten unter dem schlechten Wetter, die Durchführung war aber nicht gefährdet.

Drei Meistertitel gingen an die LGV: Die 400m der WJU20 gewann Mara Hermann. Über 800m der W15 siegte Katharina Fröhlig und auf der gleichen Strecke in der W14 Charlotte Schröder.

Im 800m-Einlagelauf der Männer zeigte Jakob Gieße hervorragende Frühform und belegte hinter dem Favoriten Moritz Beinlich (LG Rhein-Wied) den 2. Rang.

Die weiteren Platzierungen der LGV-Athleten:

Lorenz Bell           MJU20       800m             2.Platz
Anna Johanns       WJU20      100m             2.Platz
Anna Johanns       WJU20      Weitsprung     4.Platz
Katharina Fröhlig   W15          100m            4.Platz
Lena Johanns        W15          300m            2.Platz

 

0 Kommentare

Die Ergebnisse der Bezirksjugendmeisterschaften sind online

Ihr findet sie wie üblich im Menuepunkt Ergebnisse zum Download.

0 Kommentare

Bezirks-Jugendmeisterschaften in Daun

Am Samstag, dem 30.4., finden ab 11.00h die Bezirks-Jugendmeisterschaften im Dauner Wehrbüschstadion statt. Die Ausschreibung findet ihr im Menuepunkt Veranstaltungen. Der Organisator Patrick Lohberg sucht noch Helfer.

0 Kommentare

LG Vulkaneifel bereitet sich an der Adriaküste auf die Bahnsaison vor

Wie schon im vergangenen Jahr nutzen die Athleten den Zeitraum vor Ostern um sich bei optimalen Trainingsbedingungen in Igea Marina (Rimini) in Form zu bringen. Die Gruppe der LG Vulkaneifel wurde durch Sportler des TV Cochem und ihrem Trainer Rudi Fix sowie einigen Ehemaligen und Gästen verstärkt.

 

Der Trainingsalltag begann täglich um halb acht mit einem leichten Anschwitzen in Form von Koordinations- und Krafttraining am Strand unter der Aufsicht von „Coach“ Willy Oelert, der auch dieses Jahr durch eine perfekte Organisation wieder für einen reibungslosen Ablauf des Trainingslagers sorgte. Die meiste Zeit konnten die Sportler unter angenehmen klimatischen Bedingungen trainieren. Eine Ausnahme war der Longrun entlang des Flusses Marecchia, bei dem die Athleten gegen starken Gegenwind kämpfen mussten. Schnelle Bahneinheiten wurden auf der „Pista“ in Santarcangelo abgespult, ein weiteres Highlight war der Tempodauerlauf im Pinienwald von Cervia.

Durch die tolle und vor allem herzliche Bewirtung des Hoteliers Gianni und seiner Familie konnten die Sportler zwischen den Belastungen gut regenerieren.

 

Bildergalerie: Trainingslager 2016

 

0 Kommentare

Gute Crosslaufbedingungen in Birgel

Crossläufer kommen zwar mit jedem Wetter zurecht, aber die guten Wetterbedingungen beim Crosslauf in Birgel waren manchem doch lieber als der Regen in Gerolstein. So war die Beteiligung vor allem in den Kinder- und Jugendklassen deutlich höher, sehr zur Freude der Organisatoren vom VfL Jünkerath. Das Finale der Crosslaufserie stand also zumindest in dieser Hinsicht unter einem guten Stern.

Yannik Duppich, inzwischen von der LGV zur LG Dorsten gewechselt und mit diesem Verein deutscher Vizemeister in der Crosslaufmannschaft, ließ es sich nicht nehmen, in heimischen Gefilden anzutreten und damit die Crosslaufserie auf der Langstrecke zu gewinnen. Auf der Mittelstrecke feierte die LGV mit Moritz Krämer und Niko Gottfried einen Doppelsieg in der Tageswertung. Auffallend war die erfolgreiche Beteiligung von Athleten aus dem benachbarten Cochem, die den Kinderlauf und den Jugendlauf dominierten. Die genauen Platzierungen und Zeiten findet Ihr wie immer im Ergebnisteil zum Download.

Hier noch die Klassensieger aus Vereinen der LG Vulkaneifel:

 

Kinder U12:

Anna Michels           W9

Jugend U16:

Lukas Ant               M13

Mittelstrecke:

Gina Klinkhammer   WJU18

Moritz Krämer         MJU20
Lena Kaster            W

Mischa Meyers         M

Niko Gottfried          M40
Walburga Heupts     W50
Arnold Otten           M70
Langstrecke:

Silvia Weber           W40

Andrea Emmerichs  W50

Toni Krämer            M60
Hans Kaiser             M65

0 Kommentare

Der Endstand der Crosslaufserie Vulkaneifel ist online

Ihr findet ihn wie üblich im Menuepunkt "Ergebnisse". Reklamationen  an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Korrektur des Gerolsteiner Crosslaufs

Im Langstreckenlauf gab es eine kleine Korrektur.

0 Kommentare

Der Stand der Serienwertung der Crosslaufserie Vulkaneifel ist online

Ihr findet ihn wie üblich im Menuepunkt "Ergebnisse". Die Reihenfolge der Namen ist keine Wertung, sondern geht nach Klassen und Alphabet. In die Gesamtwertung für Mittelstrecke und Langstrecke sind nur solche Läufer/innen aufgenommen worden, die noch theoretisch für einen Platz auf dem Siegerpodium (1-3) in Frage kommen. Reklamationen nur an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Crosslauf in Gerolstein am Sonntag, dem 21.Februar

Crossläufer sind wetterfest - auch beim Lauf in Gerolstein-Roth trotzten rund 150 Läufer Regen und Schlamm. Die Ergebnisliste findet Ihr im Menuepunkt "Ergebnisse" zum Download. Es war sozusagen das Heimspiel für die auch bisher schon in der Serie erfolgreichen Läufer aus Gerolstein. In Abwesenheit von Yannik Duppich siegte Nicolas Krämer auf der Langstrecke mit Abstand. Auf der Mittelstrecke hängte Moritz Krämer erstmals Simon Fischer ab, bei den Frauen siegte Gina Klinkhammer vor Lena Kaster. 

mehr lesen 0 Kommentare

Lena Johanns überzeugt auch bei den Rheinland-Pfalz-Hallenmeisterschaften

In Ludwigshafen errang sie auf der 800m-Strecke in 2:26,25 min die Silbermedaille, in der Rheinlandwertung bedeutete das die Meisterschaft.

Mara Hermann startete in der WJU18 über 1500m und belegte in der Landeswertung den 4. Platz, was in der Rheinlandwertung den 3.Platz ergab.

In der MJU18 lief Lorenz Bell auf der gleichen Strecke in 5:08,42 min auf den 5.Platz und wurde damit gleichzeitig Rheinlandmeister.

Tim Brang (von Haus aus Rettungsschwimmer) zeigte sich in der MJU20 mit neuen Bestzeiten von 24,53 sek über 200m und 53,96 sek über 400m.  Die 200m-Zeit bedeutete den 3. Platz in der Rheinlandwertung.

Schließlich startete auch Simon Fischer auf der für ihn recht langen 1500m-Strecke. Mit einer Zeit von 4:11,51 min belegte er insgesamt den 5.Platz und in der Rheinlandwertung den 3.Platz

0 Kommentare

Lena Johanns ist Rheinlandmeisterin im Crosslauf

Bei den Rheinlandmeisterschaften in Trier auf dem Moselstadion-Gelände siegte Lena (im Bild mit Startnummer 190 beim Ellscheider Crosslauf) überlegen in der Klasse W14.

Die relativ beste Leistung nach Lena bot Mara Hermann in der WJU18 mit dem 3.Platz.

Weiter Podiumsplatzierungen erreichten in den Altersklassen M35   Marco Nickels (3. Platz), M65   Hans Kaiser (Ebenfalls 3. Platz) und M70  Arnold Otten (2.Platz).

Ein Mannschaftsergebnis gab es mit dem 4.Platz für die WJU16 in der Besetzung Lena Johanns, Charlotte Schröder und Katrin Vogelsberg.

0 Kommentare

Simon Fischer, Mara Hermann und Yannik Duppich siegten auch beim Mehrener Crosslauf

Weiter in guter Crosslaufform zeigten sich die Gerolsteiner Athleten bei der Schlammschlacht des Mehrener Crosslaufs. Simon Fischer wiederholte den Ellscheider Erfolg auf der Mittelstrecke, diesmal vor Moritz Krämer (ebenfalls SV Gerolstein). Bei den Frauen konnte Mara Hermann Ihren Erfolg ebenfalls wiederholen, gefolgt von  Lena Kaster und Gina Klinkhammer (beide SV Gerolstein).

Yannik Duppich triumphierte erneut auf der Langstrecke, allerdings startet er inzwischen für die LG Dorsten. Ihm folgte - wie in Ellscheid - Nicolas Krämer (SV Gerolstein). Nur die Langstrecke der Frauen ging nicht an die Vulkaneifeler, hier gewann Tina Wessely von Spiridon Hochwald.

 

Bild: Mara Hermann (beim Lauf in Ellscheid)

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016

Liebe Sportsfreunde,

 

wir wünschen euch harmonische und friedvolle Festtage im Kreise eurer Familie und Bekannten. Lasst es euch gut gehen und nutzt das warme Wetter um euch sportlich zu betätigen. 

 

Allen Startern und Zuschauern bei diversen Silvesterläufen wünschen wir viel Spaß und Erfolg.

Im neuen Jahr sollen Gesundheit und Zufriedenheit eure Wegbegleiter sein!

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Der Vorstand

0 Kommentare

Sportlerehrung mit Jahresabschluss

Am Freitag, den 18.12. fand im stimmungsvollen Ambiente der Birgeler Mühle die diesjährige Sportlerehrung statt. Präsident Simon Fischer ließ in einer kurzen Saisonrückschau das Sportjahr 2015 Revue passieren. Anschließend wurden die erfolgreichsten Athleten der vergangenen Saison geehrt.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Crosslaufserie Vulkaneifel 2015/16 ist in Ellscheid gestartet

Der LGV-Vorsitzende Simon Fischer (Bild) ließ es sich nicht nehmen, mit gutem Beispiel voran zu gehen, und das im besten Sinn des Wortes. Er siegte auf der Mittelstrecke in der Männerklasse. Auf der gleichen Strecke gewann Mara Hermann, (ebenfalls LG Vulkaneifel) in der Frauenwertung.

Auf der Langstrecke ging der Sieg an den zweiten Vorsitzenden der LGV, Yannik Duppich, gefolgt von seinem Vereinskameraden Nicolas Krämer.

Bemerkenswert, dass alle vier in Gerolstein beheimatet sind. Da muss es doch ein sehr bekömmliches Wässerchen geben....

 

Eine Bildergalerie ist im Menue zu finden 

 

mehr lesen 1 Kommentare

Athleten der LGV in der Deutschen Bestenliste 2015

Insgesamt erreichten die LGV-Athleten 8 Platzierungen in der Deutschen Bestenliste 2015. Die zugehörigen Leistungen und Platzierungen sind unten aufgeführt. Die jeweils 30 besten Athleten in den Altersklassen erhalten die Bestennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes in Gold.

mehr lesen 0 Kommentare

77 Platzierungen für die LGV in der Rheinlandbestenliste 2015

Leistungsträger waren dabei in der Männerklasse Yannik Duppich, Mirco Zenzen und Jakob Gieße, unterstützt durch die Senioren der M55 in den Langstrecken-Mannschaftswettbewerben.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Ausschreibung der Crosslaufserie 2015/16 ist online

Ihr findet sie wie üblich im Menüpunkt Veranstaltungen

Jahresabschluss und Sportlerehrung 

Wir möchten alle Athleten und Trainer, aber auch deren Eltern, Partner und sonstige Interessierte herzlich zu einem gemütlichen Jahresabschluss am Freitag 18.12.2015 ab 19:30 Uhr in die Birgeler Mühle einladen.

In diesen Abend, der dem gemeinsamen Austausch dienen soll, ist auch die Sportlerehrung integriert.

mehr lesen 0 Kommentare

Naomi Aideyan mit zwei Kreisrekorden 2015

Fast unbemerkt hat die 17-jährige Schülerin des Geschwister-Scholl-Gymnasiums in Daun im vergangenen Wettkampfjahr die Kreisrekorde im Kugelstoßen der WJU18 und der WJU20 verbessert. Das lag daran, daß Naomi in diesem Jahr an keinem der "normalen" Sportfeste oder an Meisterschaften teilnahm - ihr Schwerpunkt liegt beim Handball -, dafür aber ihre Schule beim Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" vertrat. Der alte Rekord von Steffi Reuter lag bei 10,84m, so daß die neue Bestmarke von 10,85m am 10.Juni in Konz eine Steigerung von nur 1cm ist, aber Rekord ist Rekord. Die LGV gratuliert und hofft natürlich, dass Naomi gelegentlich doch die Zeit findet, um die LG in 2016 zumindest bei der einen oder anderen Meisterschaft zu vertreten.

(Archivbild Paddy Lohberg)

0 Kommentare

Die Kreisbestenliste wurde aktualisiert

Es gab eine Ergänzung bei den Frauen (Halbmarathon) und eine Berichtigung der Marathonzeiten von Frankfurt. Ergänzungen und Reklamationen wie immer an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Die Ehrentafel 2015 wurde aktualisiert

Enthalten sind jetzt auch die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaften im 10km-Lauf  und im Marathon. Ergänzungen und Korrekturen wie immer an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Marathon-Senioren holen DM-Silber in der Mannschaft

 

 

Frankfurt/M (25.10.15). Bis km 25 lagen Richard Luxen (Mitte), Willi Jöxen (rechts) und Viktor Lieder sehr genau in ihren eigenen (Zeit-)Plänen, bei denen es vordergründig  um Teammedaillen für die LGV ging. Sogar Gold schien nicht unmöglich. Aber es sollte nicht einfach werden.

Richard Luxen hatte sich beim Halbmarathon-Test in Köln leichte Fußprobleme „eingefangen“ und  machte von vornherein gegenüber dem Maximum (unter 2.50h) Abstriche. Nach 1.24.48 zur Halbzeit war er auf der zweiten Streckenhälfte gut 5 min. langsamer, aber mit seinen 2.54.27 Stunden und Rang 9 hatte er sich rasch „angefreundet“.

Teamgefährte Willi Jöxen ist zwar ebenfalls ein altgedienter  Langstreckler, musste aber trotzdem  die Erfahrung vieler Marathonneulinge teilen: Marathon beginnt bei km 35! Die letzten Kilometer zogen sich  wie Gummi. Nach 3.06.05 Stunden hatte er das Ziel erreicht.  Ähnlich erging es dem erfahrenen erfolgreichen Ultralangläufer Viktor Lieder, der auf dem zweiten Streckenabschnitt gleich eine Viertelstunde gegenüber der ersten verlor und in 3.22.28 Stunden im Ziel war. Viktor konnte nach langer Verletzungspause erst sehr spät das Training wieder aufnehmen und war zu Recht  stolz darauf, nach langer Zeit wieder einen Marathon durchgestanden zu haben.

Doch alle Qualen  waren nach der Überquerung des roten Teppichs in der Frank-furter Festhalle  bald vergessen und es wurde gemeinsam mit Betreuer Jörg Alff  und der weiteren mitangereisten Anhängerschaft gefeiert, nachdem nach langer Wartezeit der Gewinn der Silbermedaille endlich fest stand.

Zusammengefasst: Ein krönender Abschluss für die erfolgreichen LGV-Senioren, die nun neben Richard Luxens Einzelmedaillen  einen kompletten Medaillensatz mit Gold – Silber – Bronze bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften vorweisen können. Ganz nach dem Motto „Einigkeit macht stark“. Herzliche Gratulation allen Akteuren.

Bild: Jörg Alff    Text: Heinz Reifferscheid

2 Kommentare

2015 gab es Änderungen in der ewigen Kreisbestenliste

In der ewigen Kreisbestenliste sind die jeweils 10 besten Athleten in den Standardeinzeldisziplinen der Leichtathletik  aufgeführt.

Im Jahr  2015 konnte sich Jakob Gieße erstmals platzieren und zwar über 1000m. Im 1500m-Lauf verbesserte Mirco Zenzen seine Leistung, gleiches gilt für Yannik Duppich auf der 5000m-Strecke. Über 10000m zog Yannik erstmals in die ewige Bestenliste ein.

Bei den Frauen konnte Susanne Schulze im 10km-Lauf auf den 2.Platz hinter Christina Mohr vorstoßen. Anja Lamberty stellte gleich 2 Kreisrekorde auf und zwar über 10000m und im Marathonlauf. Dazu muss man bemerken, dass Christina Mohr nie die 10000m auf der Bahn gelaufen ist.

Weitere Veränderungen gehen bei den Frauen auf das Konto von Naomi  Aideyan. Sie startete zwar nicht bei normalen leichathletischen Veranstaltungen, dafür aber beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“. Im Kugelstoßen taucht sie erstmals in der Liste auf und gleich auf dem 3.Platz und im Speerwerfen verbesserte sie sich auf den 4.Platz.

Die genauen Platzierungen und Zeiten findet ihr im Ergebnisteil.

0 Kommentare

Starke Marathonbestleistung von Anja Lamberty in Köln

(04.10.15 Köln). So manche rieben sich die  Augen, als sie nach vielen Jahren (bei ihrem letzten Start für die LGV war sie 14 Jahre alt, das ist immerhin 13 Jahre her)  ein „Escher Mädchen“ beim Trierer Flutlichtmeeting wiedersahen – wir berichteten über die superschnellen 37.15 Minuten von Anja Lamberty über 10000 m.

„Nun darf man gespannt sein, wie die weiteren Pläne der 27jährigen aussehen, schlossen wir unseren Bericht in der VfL-Homepage.  Die Antwort hat sie nun schon gut zwei Wochen später geliefert, nämlich mit einer sensationellen Marathonzeit in Köln. Mit 2.53.21 Stunden wurde sie als schnellste Deutsche Läuferin  hinter zwei Afrikanerinnen 3. der Gesamtwertung. Hinter Christiane Dobmeyer (TV Hermeskeil), die 2007 in Bonn 2.47.05 lief und „Lauflegende“ Heidi Schneider  hat sie nun bereits Platz drei der „ewigen Bestenliste“ der Region Trier inne. Anja hatte sich das Rennen bestens eingeteilt, denn sie war nach 1.27.39 für die erste Hälfte auf Teil zwei rund eine Minute schneller unterwegs. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung - und ihrem wahrscheinlich ersten Preisgeld. 

Bild:Herbert Ehlen    Text:Heinz Reifferscheid

1 Kommentare

LGV'ler siegen beim Flutlichtmeeting

Fotos: Holger Teusch (vielen Dank), Text: Heinz Reifferscheid

 

Anja Lamberty (links) überraschte mit 37.15.47 min über 10000m

 

Trier (18.09.15). Beim Hauptwettbewerb des Trierer Flutlichtmeetings, dem 10000m-Lauf,  waren LGVler auf der Spitzenposition zu finden. Galt Yannik Duppich (rechts) bei den Männern neben Lokalmatador und Favoriten  Alexander Bock auch zum Favoritenkreis, so war sein hart erkämpfter Sieg im Regenrennen in 31.29.89  Minuten für ihn ein doch weiterer Schritt nach vorne. Dass aber auch der Frauensieg  an die LGV ging, das hatte es in einem Langstreckenrennen schon lange nicht mehr gegeben. Rückkehrerin Anja Lamberty sorgte mit ihrem Sieg in 37.15.47 Minuten jedenfalls – Insider ausgenommen -  für eine echte Überraschung.

Die heute 27jährige aus Esch hatte das Laufen in ganz jungen Jahren bei Willy Oelert im VfL 09 erlernt und zählte zu den großen Mittelstreckenhoffnungen der LGV. Bereits mit 14 Jahren lief sie 2001  800 m in 2.22.39, 2000 m in 6.46.34  und 5000 m in 18.53 Minuten. Doch schon zwei Jahre später schien ihre sportliche Laufbahn beendet, bis sie – mittlerweile in Köln ansässig – im Frühjahr 2012 in der „Marathonszene“ auftauchte und in Hamburg  mit  2.57.56 Stunden gleich unter der begehrten 3-Stunden-Marke blieb. Da sie keinem Leichtathletik-Verein angehörte, findet man ihre Zeit aber  in keiner Bestenliste. Im gleichen Jahr meldete sie sich wieder bei ihrem Heimatverein in der Eifel an, ohne aber  seither wettkampfmäßig in Erscheinung zu treten. Nun darf man zurecht gespannt sein, wie die weiteren Pläne von Anja Lamberty aussehen. Sie könnte jedenfalls die regionale Laufszene bei den Frauen gehörig aufmischen.

Weitere LGV-Ergebnisse von Trier:

 

2000 m W 14: 4. Lena Johanns 7.27.02min

 

5000 m Frauen

W 30: 1. Manuela Wall 21.19,73min;

W 20: 1. Lena Kaster 21.28.51min;

U 18: 2. Mara Hermann 21.37.50min.

0 Kommentare

Gold für LGV-Straßenlauftrio im Schwarzwald            Richard Luxen, Willi Jöxen und Viktor Lieder auf den Punkt topfit

Bad Liebenzell (06.05.15). Silber und Bronze bei Deutschen Seniorenmeisterschaften  gab es für Dauer(b)renner Richard Luxem schon mehrfach. Gold fehlte in seiner Medaillensammlung  bisher noch, nun aber gelang das im Bad Liebenzell  und gleich mit ihm konnten sich  Willi Jöxen  und Viktor Lieder  über den Deutschen Meistertitel mit dem M 55 – Team im 10km-Straßenlauf freuen. Das erste Teamgold bei Deutschen Seniorenmeisterschaften für die LG Vulkaneifel  seit 1996, als Herbert Ehlen, Willy Oelert und Erwin Fritzen in Kaiserslautern Gold auf der HM-Distanz (M 45) gewannen.  

Bei bestem Läuferwetter und bekannt schnellem Kurs hatte die Straßenlauf-DM über 10 km in der Kurstadt im nördlichen Schwarzwald eine überaus große Resonanz gefunden, folglich war die Konkurrenz zahlreich und stark.  Richard Luxen, der sich in der Vorbereitung auf die Marathon-DM Ende Oktober in Frankfurt befindet, hatte sich deshalb nicht speziell auf die 10 km vorbereiten können. Trotzdem lief er mit 36:12min persönliche Jahresbestzeit, womit er sich aber „nur“ auf Rang 6 wiederfand. Sein Teamgefährte Willi Jöxen blieb als 12. mit 36:55min auch noch unter 37 Minuten. Dritter im Bunde war nach langer Verletzungspause Viktor Lieder, der sich als 22. in 40:35min durchkämpfte. Sein Einsatz war es schließlich, der dem LGV-Team mit der Gesamtzeit von 1:53:42 Stunden den Meistertitel bescherte, gerade mal 8 Sekunden Vorsprung vor dem zweitplatzierten Team der LAV Stadtwerke Tübingen.

Jörg Alff war zunächst mit seinem 9. Platz in der Klasse M 50 weniger zufrieden, eher dann schon mit der  Zeit von 35:48min, seiner schnellsten für dieses Jahr. Nicht an seine Jahresbestzeit  (31:32min) kam in der Männer-Hauptklasse Yannik Duppich heran, dies stand aber auch nicht in seinen Erwartungen, denn erst kurze Zeit vorher war er nach einer Regenerationspause wieder ins Training eingestiegen. So war er mit seinen 32:17min (Rang 64) durchaus zufrieden.

0 Kommentare

Richard Luxen, Willi Jöxen und Viktor Lieder sind Deutscher Meister im 10 km Straßenlauf

In Bad Liebenzell wurden sie mit der Mannschaft in der Altersklasse M 55 Deutscher Meister.

0 Kommentare

Die Bestenliste 2015 wurde aktualisiert

 Sie ist (natürlich) im Menuepunkt Kreisbestenliste zu finden. Korrekturen und Ergänzungen wie immer an rolfhaferkamp@vodafone.de

0 Kommentare

Mirco Zenzen wagt den Sprung über den großen Teich

In den vergangenen Jahren war Mirco stets Leistungsträger und hielt die Fahne der LG Vulkaneifel hoch. Der große Durchbruch gelang ihm im Jahr 2012, als er in Rhede die 3000 m in 8:24,12 lief - damit belegte er Platz drei in der Deutschen Bestenliste (U20). Seitdem konnte er konstant gute Leistungen abrufen, war mehrfach Jahresschnellster im Leichtathletik Verband Rheinland über 1500 und 3000 m. Dieses Jahr konnte er seine Bestzeit über 1500 m auf 3:53.69 min verbessern und schaffte bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften über diese Strecke den Sprung ins Finale (Platz 10).

mehr lesen 2 Kommentare

Simon Fischer mit toller neuer persönlicher Bestzeit

Am Donnerstagabend (16. Juli) lief der LGV-Vorsitzende (im Bild beim Training) im Rahmen des Saar-Mittelstreckencups die 1000 m in 2.36.19 min, Platz 10 aus sieben (!) Zeitläufen. So schnell war er auf dieser Strecke noch nie.

0 Kommentare

Doppelsilber für Richard Luxen bei Senioren-DM

So nah war VfL-Langstreckler Richard Luxen (im Bild rechts) noch nie dran an seinem ersten Gold bei  Deutschen Senioren-meisterschaften. Am Schlusstag fehlten ihm in Zittau im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien dazu nach einem sehr schnellen wie spannenden Meisterschaftsrennen ganze zwei Sekunden.  Diesen Vorsprung rettete der neue M 55-Meister  Thomas Ruminski bis ins Ziel. Richard lief mit 17.14.91 min. eine hervorragende Zeit, seine schnellsten 5000m der letzten Jahre, und er konnte den Schlussangriff seines Dauer-kontrahenten Christian Stoll (TV Waldstraße Wiesbaden) der am Vortag die 1500 m vor Richard (persönliche „Seniorenbestzeit“ 4.40.64) gewonnen hatte, erfolgreich abwehren.    Nur zum „Einrollen“ lief der LGVler am ersten Tag der Meisterschaften die 800m mit und wurde 7. in 2.22.97 min.                   (Heinz Reifferscheid)

0 Kommentare

LG Vulkaneifel bei Landesmeisterschaften erfolgreich

Das Team der LGV bei den Landesmeisterschaften in Saulheim (v.l.n.r.): Mirco Zenzen, Betreuer Klaus Duppich, Yannik Duppich, Jakob Gieße und Simon Fischer

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fünf Titel für unsere Senioren bei den Rheinlandmeisterschaften











Meister und Vizemeister in der M55 auf der 1500m-Strecke:

Richard Luxen (rechts) und Willi Jöxen

mehr lesen 0 Kommentare

Mirco Zenzen erläuft Platz 10 bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften

Am Samstagabend um 18:40 Uhr wurde es im Stadion in Wetzlar ernst für Mirco. Er lief im ersten der beiden Vorläufe über 1500 m um den Finaleinzug. Bis zur 1000 m Marke belauerten sich alle Läufer und keiner wollte die Initiative übernehmen. Auf der letzten Runde ging dann umso mehr die Post ab. Mirco kämpfte bis ins Ziel (die letzte Runde lief er in 58 sek) und wurde in seinem Vorlauf in 3:55,62 Sechster. Die beiden Vorlaufsieger sowie acht Zeitschnellsten qualifizierten sich für den Endlauf. Nach fünf Minuten großer Spannung, die Mirco mit Sicherheit wie eine Ewigkeit vorkamen, konnte er sich über den Finaleinzug freuen, denn es waren nur vier Läufer im zweiten Vorlauf schneller.

mehr lesen 1 Kommentare